Unterwegs im Campervan in Zeiten von Covid-19
– aus Sicht von Kari Schibevaag

Unser Leben in Norwegen ist jetzt seit vielen Wochen auf unsere Häuser beschränkt. Der konsequenten Lockdown war wie ein Weckruf, dass sich der Alltag wie wir ihn kennen und der oft als selbstverständlich angesehen wird vom einen auf den anderen Tag ändern kann.

Ich bin es gewohnt, jederzeit „weiterfahren“ zu können. Deshalb war die Reisebeschränkung eine besonders große Herausforderung für mich. Jetzt, da wir uns endlich wieder relativ frei bewegen dürfen, weiß ich mein mobiles Zuhause noch mehr zu schätzen. Natürlich ist es nach wie vor sehr wichtig, die Richtlinien der Behörden zu befolgen und es versteht sich von selbst, dass ich alle Maßnahmen einhalte , da das Verhalten jedes Einzelnen einen großen Einfluss auf unseren zukünftigen Alltag, unsere Freizeit uns unsere Reisefreiheit hat.

Ich bin endlich wieder in meinen Pössl 2WIN R eingezogen – mein Wohnmobil ist für mich der wohl sicherste Ort in diesen Zeiten. Ich werde durch Norwegen fahren, an menschenleeren Orten Halt machen und alleine oder mit wenigen engen Freunden die Ruhe in meinem Rückzugsort und Campervan genießen.

Was gibt es Schöneres, als mit dem eigenen Zuhause unterwegs sein zu können, selbst zu entscheiden, mit welchen Menschen ich in Kontakt trete und mit den eigenen vier Wänden aus dem Corona-Alltag zu fliehen? Ich habe alles, was ich brauche dabei: eine Dusche, eine Toilette, eine Küche und mein eigenes Bett. Ich habe einen großen Kühlschrank mit Stauraum. Deshalb kann meine Lieblingsspeisen immer auf Vorrat kaufen und muss nur selten in einen Supermarkt. Mein Pössl ist sehr kompakt und dynamisch zu fahren. Es ist für mich also ein Leichtes, an abgelegene Orte zu gelangen, die wunderschön und vor allem nicht überlaufen sind.

Mein Pössl 2WIN R Campervan hat das Leben während der Corona-Hochphase zweifellos erleichtert. Da ich immer meine gesamte Freizeitausrüstung (Kiteboards, Taucheranzüge, Pumpe etc.), meine alltäglichen Gebrauchsgegenstände und meine Wohlfühleinrichtung an Bord habe, setze ich mich und andere einer sehr geringen Infektionsgefahr aus. Deshalb kann ich mein Leben weitgehend wie bisher fortsetzen. Ich bin ein absoluter Abenteurer, der seinen Lebensunterhalt auf Reisen verdient und dank meinem Pössl 2WIN R Kastenwagen kann ich dies auch in Zukunft tun.

In diesem Moment sitze ich mit meiner Landkarte vor mir, die fast täglich im Gebrauch ist und suche nach kleinen, schönen und ruhigen Orten in der Nähe. Ich mache mich immer wieder auf den Weg zu neuen Küstenstädten und Dörfern, die ich besser kennenlernen oder an deren Stränden ich Surfen möchte.

Ich freue mich jeden Tag auf neue Abenteuer, die ich mit meinem Pössl 2WIN R erleben darf!

Außerdem hoffe ich auf eine superschöne  kommende Saison mit meinem Wohnmobil in der wilden Natur und hoffe, dass ihr euch auch wieder auf eine Reise mit euren Liebsten und natürlich eurem Kastenwagen der Pössl Group freuen könnt.

Allseits gute und sichere Fahrt!

 Eure Kari